Großes Jubiläums-Zechenfest: 20 Jahre Welterbe Zollverein‍, Essen, NRW

Wochenende in Essen

Pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang hält dieses Wochenende auch das Herbstwetter Einzug in die Ruhrmetropole. Macht aber nichts, denn auch wenn es dieses Wochenende kühler und regnerischer wird, gibt es jede Menge schöne Dinge zu unternehmen. Hier sind unsere Tipps für das erste »richtige« Herbstwochenende des Jahres:

Frühstück bis 15 Uhr bei PAN’s Bebop

© PAN'S BeBop

Heftig deftige Kreationen im Brot und amerikanisch angehauchtes Soulfood mit Liebe – so könnte man das PAN'S BeBop in Rüttenscheid wohl am besten kurz umschreiben. Hier kommen alle Produkte von der BIO-Wurst (nach eigener Rezeptur) über die hausgemachte vegane-Vurst bis hin zum Brötchen ausschließlich von BIO-Betrieben aus der Region. Alle Saucen und Toppings werden in liebevoller Handarbeit hergestellt und genauso lecker ist es hier dann auch. Zum Frühstück könnt ihr euch hier eine Auswahl an Leckereien von Frühstücksburger über Hot Dogs, Sandwiches, Pancakes bis hin zu den neuen Kniften schmecken lassen. Unbedingt probieren: Das Frühstück »English Breakfast« jeden Samstag und Sonntag von 10 bis 15 Uhr. Wenn die Sonne scheint, könnt ihr es euch auf der Terrasse gemütlich machen.

Großes Jubiläums-Zechenfest: 20 Jahre Welterbe Zollverein

© Jochen Tack | Stiftung Zollverein

Beim großen Zechen- und Jubiläumsfest »20 Jahre UNESCO-Welterbe« gibt es von Freitag bis Sonntag auf Zollverein viel zu erleben. Die Werbegemeinschaften des Stadtbezirks VI – Zollverein und die Stiftung Zollverein freuen sich als Gastgebende endlich wieder auf zahlreiche Besucher*innen, denn coronabedingt musste das große Zechenfest zwei Jahre lang pausieren. Doch 2022 wird wieder gefeiert, und das mit einem besonders guten Grund: Vor 20 Jahren erhielt die Zeche den Titel als Unesco-Welterbe. Das vielfältige Programm erstreckt sich diesmal sogar über drei Tage! Erwartet werden u.a. Stargast Heino sowie die Schlagersänger Olaf Henning und Bata Illic. Auf fünf Bühnen geben sich zahlreiche Künstler*innen das Mikro in die Hand. Verschiedene Stände laden zum Bummel ein, für das leibliche Wohl ist mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten gesorgt und die jüngsten Gäste können sich auf eine Kinderbühne freuen. Am Samstag gibt es gegen 21 Uhr ein traditionelles Höhenfeuerwerk. Der Eintritt ist wie immer frei.

VokalOrchester NRW live im Katakomben Theater

© Robert Schwab

Wer das VokalOrchester NRW noch nicht live erlebt hat, sollte das Konzert im Katakomben Theater am Freitag nicht verpassen. Das erste experimentelle Stimmkollektiv aus 17 hervorragenden Vokalist*innen ist – je nach Gemütszustand – Rockband, Blaskapelle oder Streichquartett. Dabei wird kein einziges Horn geblasen und keine Saite gestrichen, d.h. es singt, es summt, es scattet, aber es brüllt auch, schnauft, tönt, atmet und groovt. An dem Abend im Girardet Haus erwartet euch viel Jazz, dazu eine ordentliche Portion Pop, gewürzt mit ein paar Spritzern Electro und Folk. Und das Tolle: Kein Konzert ist gleich, denn das Publikum wird stets miteinbezogen und so entsteht eine ganz eigene Energie aus dem Moment heraus und das mit voller Stimme und Seele. Los geht's um 20 Uhr. Zu den Tickets … 

Hofflohmärkte in Frillendorf

© Hofflohmärkte

Die Hofflohmärkte machen diesen Samstag in Frillendorf Halt. Von 10 bis 16 Uhr könnt ihr euch dort durch die Höfe und Stände wühlen. Am Samstag darauf könnt ihr dann auf dem Hofflohmarkt in Überruhr-Hinsel auf Schnäppchenjagd gehen.

Genießen mit Seeblick in der See-Bar

 

© See-Bar 

Von der Terrasse der See-Bar in Heisingen hat man einen unvergleichlichen Blick auf den Baldeneysee. Die maritim-mediterrane Fassade und die grünen Schirme fallen schon von der Eisenbahnbrücke aus auf. Genau so schön wie draußen geht es drinnen weiter, wo es auch einen Wintergarten gibt. Die Speisekarte hält sowohl Deftiges wie Schnitzel und Kotelett vom Iberico, aber auch vegetarische und vegane Gerichte wie gefüllte Steinpilzgnocchi bereit. Tipp: Muschelfans können sich freuen, denn jetzt beginnt die Saison und hier stehen Miesmuscheln rheinische Art oder nach mediterraner Art wieder ganz oben auf der Tageskarte. Und dank Heizstrahlern könnt ihr noch gut draußen sitzen. 

Kunstspur – offene Ateliers im Essener Norden

© © Renate Debus-Goh

Am Samstag und Sonntag, zwischen 14 und 19 Uhr, könnt ihr euch von der Essener Kunstszene begeistern lassen. Die beliebte Kunstspur führt euch durch Ateliers, Kulturwerkstätten und durch sonst nicht öffentliche Privathäuser. Hier geht’s zum Programm.

Weltkindertag im Grugapark

© Kölner Spielezirkus

Unter dem Motto: »Raus aus dem Zimmer und ab auf die Wiese« findet der Weltkindertag im Grugapark am Sonntag von 11 bis 17 Uhr statt. In großen Teilen des Grugaparks erwartet kleine und grosse Besucher*innen zahlreiche Mitmachangebote für die gesamte Familie, bei denen Entdeckungstouren, Kulturprogramm im Musikpavillon, Spielecircus und sportliche Aktivitäten sowie Aktionen mit der Schule Natur im Fokus stehen. Für Getränke und leckeres Essen ist ebenfalls gesorgt. Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt.

Volles Programm für junge Kinofans bei den Kinderfilmtagen

© offguide

Die Kinderfilmtage im Ruhrgebiet gehen in die finale Runde. Bis Samstag erwarten kleine (und große) Kinofans aktuelle Filme, aber auch viele »Klassiker« in der Essener Lichtburg und Eulenspiegel sowie Rio Kino in Mülheim und Lichtburg Filmpalast in Oberhausen. Am Sonntag um 13 Uhr findet die Abschlussveranstaltung traditionell in der Lichtburg Essen statt. Kleiner Tipp: Das Gruppen-Ticket ab 4 Person lohnt sich am Sonntag: Für nur 3,50 Euro pro Person könnt ihr die Preisverleihung besuchen und im Anschluss den Siegerfilm anschauen. Zu den Tickets

Festival Blaues Rauschen: Konzerte, Performances und Installationen

Porträt XO © Dan Gorelick

Beim Festival Blaues Rauschen erwarten euch Konzerte, Performances und Installationen von etablierten Soundkünstler*innen und Newcomern. Den Festival-Auftakt am Dienstag macht der Komponist und Klangkünstler Friedhelm Hans Hartmann alias Freed mit seiner Lecture Performance »Free Sound Territories« in der Galerie Gublia an der Kreuzeskirchstraße 3. Danach könnt ihr »Porträt XO’s Duette« mit KI-generierten Audiodaten und Angelo Repettos Trips zwischen Wave, Acid und Krautrock im Theater Rabbit Hole hautnah erleben. Insgesamt findet das Festival an vier Tagen vom 27. bis 30. September in Essen, Gelsenkirchen und Herne statt. Zum Programm