Frauen mit bunten Ballons auf Festivalgelände

Tolle Open Airs im Sommer 2022

Nach einer sehr langen Durststrecke, ist es im Sommer 2022 endlich wieder soweit. Überall in Essen finden in den Sommermonaten Kultur-Events unter freiem Himmel statt. Es gibt Open Air-Konzerte, Freiluftkino, Stadtviertelfeste und mehr. Der Sommer kann kommen!

Neue After-Work-Reihe Feierabendplausch im Grugapark

Feierabendfeeling im wunderschönen Grugapark
© Medienmalocher

Unter dem Motto »Raus aus dem Büro – ab ins Grüne!« lädt der Grugapark am 18. Mai, 1. und 15. Juni von 18 bis 22 Uhr zur neuen After-Work-Reihe »Feierabendplausch« mit Food und Livemusik in den Musikgarten vor dem Musikpavillon. Am 18. Mai erwartet euch wunderschöner Akustik-Pop mit der Band »small is beautiful«. Am 1. Juni gibt es entspannte Klänge mit dem internationalen Trio um den Musiker Giulio Felis und am 15. Juni stimmt euch DJ M. Winkler zusammen mit Event-Saxophonist Joël Mozes van de Pol auf den folgenden Feiertag ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

25. Essen Original: Feiern, Begegnung und Familienfreundlichkeit

Musiker steht auf der Bühne vor Publikum
© Ian Siepmann | EMG

Nach zwei Jahren Corona-Pause bringt das 25. Stadtfest Essen Original vom 20. bis 22. Mai die Menschen wieder rund um drei Bühnen zusammen. Mit Terminverlegung ins Frühjahr wird das Stadtfest auch das erste große »umsonst und draußen«-Fest des Jahres. Die großen Themen sind Feiern, Begegnung und Familienfreundlichkeit. Drumherum haben die Veranstalter ein Musikprogramm auf die Beine gestellt, das für jeden Geschmack und jedes Alter etwas bereithält. Headliner auf der Sparkassen-Bühne auf dem Kennedyplatz sind u.a. Nelson Müller, Cassandra Steen und Flo Mega. Am Sonntag haben zudem die Geschäfte in der Innenstadt zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet. Zum Bühnenprogramm

Pop-Up-Freizeitpark am Stadion Essen

Fahrgeschäft auf der Kirmes
© unsplash

Pop-Up-Freizeitpark vom 25. bis 30. Mai am Stadion Essen: Auf dem großen Platz an der Hafenstraße präsentieren rund 50 Schausteller und Gastwirte diverse Imbiss- und Getränkestände, klassische Spiel- und actionreiche Fahrgeschäfte. Mit dabei sind unter anderem die »Wilde Maus« und Klassiker wie Autoscooter, Break Dance, Musikexpress und Heart Breaker. Der Eintritt kostet 1,50 Euro pro Person, Kinder bis 10 Jahre zahlen keinen Eintritt. 

Kunstbaden im Grugabad 

Performance im Schwimmbad
© Kunstbaden

Kunstbaden hat wieder Saison: Vom 4. Juni bis 18. September will die gleichnamige Veranstaltungsreihe das denkmalgeschützte Grugabad in anderem Kontext präsentieren und lädt in unregelmässigen Abständen dazu ein, Sunset-Konzerte, Ausstellungen, Performances und Lesungen auf Picknickdecken und Co unter freiem Himmel entspannt zu genießen. Außerdem können Ticket-Käufer*innen mit der jeweils gültigen Eintrittskarte zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn schwimmen gehen. Auf der Website von Veranstalterin Jelena Ivanovic informiert ihr euch mit wenigen Klicks über das komplette Programm und könnt Tickets vorab reservieren.

Elektronische Klänge bei Park Sounds im Stadtgarten

Park im sommer Idylle: Menschen picknicken und sitzen auf der Wiese
© Theater und Philharmonie Essen

Was gibt es schöneres, als den Picknickkorb mit Blick auf Philharmonie und Aalto-Theater auszupacken, eine Flasche Wein zu öffnen und sich von neuen Klängen im Park inspirieren zu lassen?! Genau das erwartet euch bei »Park Sounds« im Stadtgarten. Die beliebte grüne Insel in direkter Nachbarschaft zur Philharmonie wird vom 13. bis 17. Juni mit elektronischer Musik bespielt und verwandelt sich allabendlich zwischen 20 und 22 Uhr in einen ganz magischen Ort. 

Studierende der Folkwang-Kompositionsklassen und des Instituts für Populäre Musik präsentieren gemeinsam mit ihren Professoren vor Ort wechselnde und farbenfrohe Programme, die speziell auf die akustische Situation im Park ausgerichtet sind. 

Extraschicht: Die Nacht der Industriekultur

Zeche Zeche Zollverein illuminiert
© Jochen Tack | Stiftung Zollverein

43 Spielorte, 23 Städte, eine Nacht: Zechen, Industriehallen und Hochöfen sind am 25. Juni wieder die Stars, wenn die Metropole Ruhr eine Extraschicht einlegt. Nach zwei coronabedingten Absagen soll die Nacht der Industriekultur 2022 wieder gefeiert werden. In der gesamten Region wird das industriekulturelle Erbe in Szene gesetzt: mit spektakulären Laser-, Feuer- und Pyroshows, Akrobatik, Comedy, Mitmach-Aktionen, Sonderführungen, Lesungen und Aufführungen. Mehr Info findet ihr hier.

Filmabende in einzigartiger Kulisse beim Open-Air-Kino Zollverein 

Menschen schauen Film beim Open Air Kino
© Zollverein

Von Mitte Juli bis Mitte August wird das Areal unter der Druckmaschine auf der Kokerei wieder zum Freiluftkino, in dem Spielfilme und Dokumentationen gezeigt werden. An sechs Donnerstagen setzt sich das Programm beim Open-Air-Kino Zollverein wieder aus Klassikern und Kino-Highlights aus den letzten Jahrzehnten zusammen. Zu Beginn der Vorführungen, um 20:30 Uhr, werden jeweils Kurzfilme für Jung & Alt aus dem Programm der KinoEulen gezeigt. Die Vorstellungen finden auch bei Regen statt.

Sommerfest an der Grugahalle

Besucher*innen auf der Kirmes mit Fahrgeschäften im Hintergrund
© Gerd Lorenzen | Interessengemeinschaft Rüttenscheid

Nach zwei Jahren Corona-Pause ist es endlich wieder soweit: Das Sommerfest an der Grugahalle ist zurück! Vom 15. bis zum 24. Juli könnt ihr wieder Break-Dance, Autoscooter und Co fahren. Zum Stöbern und Entdecken lädt der Trödelmarkt ein, der in Deutschland der größte seiner Art ist. Auf dem großen Platz vor der Gruga mit Blick auf die Messe Essen präsentieren über 60 Schausteller und Gastwirte diverse Imbiss- und Getränkestände, klassische Spiel- und actionreiche Fahrgeschäfte. Die beste und entspannteste Aussicht auf das Essener Stadtpanorama habt ihr vom alles überragenden Liberty Wheel-Riesenrad aus. Ergänzend bilden spezielle Attraktionen für kleine Besucher die Basis für ein familienfreundliches Kirmesvergnügen. Typisch für die Superkirmes mit Flohmarkt an der Gruga sind auch der traditionelle Familientag am Donnerstag und die traditionellen Feuerwerke an zwei Freitagabenden.

Stadtwerke Kinoabende beim Lichtburg Open Air am Dom

Open Air Kino am Dom
© Lichtburg

Filmabende unterm Essener Sternenhimmel – was gibt es Schöneres?! Das Lichtburg Open Air 2022 findet wieder vom 28. Juli bis 31. August an seinem angestammten Ort statt: Mitten in der Innenstadt bietet der Domplatz die perfekte Kulisse für ein stimmungsvolles Freiluftkino. Direkt an der Kettwiger Straße, eingerahmt durch den Essener Dom, Domschatzkammer und Deutschlands größten Filmpalast – die Lichtburg, wird der Platz zum offenen Kinoraum für sommerliche Abende, präsentiert von Stadtwerke Essen und Essen Strom. Zum Filmprogramm

Biken, Buden, Bömskes beim Tag der Trinkhallen 

Radfahrende im strahlenden Sonnenschein
© Ruhr Tourismus GmbH

Die 50 Kioske sind ausgewählt, die am Tag der Trinkhallen am 6. August ein Kulturprogramm von der Ruhr Tourismus GmbH geschenkt bekommen. Die Buden liegen in 22 Städten und Kreisen im Ruhrgebiet – die meisten davon in Duisburg (7), Dortmund (7), Essen (6), Bochum und Oberhausen (je 5). Das Programm wird momentan ausgearbeitet, doch die Sparten stehen bereits fest: Für Ruhrgebietsfeeling an der Bude sorgt z.B. ein vom Deutschen Fußballmuseum in Dortmund kuratiertes Programm zum Thema »Fußball«. An den »Filmbuden« zeigt Interkultur Ruhr im Rahmen des Projekts »Schmelztiegel Ruhrgebiet« Familienfilme der 1950er bis 1980er Jahre. Die weiteren Programmsparten sind »Gemischte Tüte«, »Musik« und »Kleinkunst«. Obacht: Details zum Programm werden erst in Juli bekanntgegeben. 

Großes Jubiläums-Zechenfest: 20 Jahre Welterbe

Großes Volksfest mit vielen Besucher*innen vor der Zeche Zollverein
© Jochen Tack | Stiftung Zollverein

Beim Großen Zechen- und Jubiläumsfest »20 Jahre UNESCO-Welterbe« gibt es vom 23. bis zum 25. September auf Zollverein viel zu erleben. Die Werbegemeinschaften des Stadtbezirks VI – Zollverein und die Stiftung Zollverein freuen sich als Gastgebende endlich wieder auf zahlreiche Besucher*innen, denn coronabedingt musste das Große Zechenfest zwei Jahre lang pausieren. Doch 2022 wird wieder gefeiert, und das mit einem besonders guten Grund: Vor 20 Jahren wurde Zollverein in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen. Das vielfältige Programm erstreckt sich diesmal sogar über drei Tage! Der Eintritt ist wie immer frei.