Winterliche Spaziergänge in Essen

Der Winter ist eine fabelhafte Jahreszeit für längere Spaziergänge. Ob alleine oder mit Abstand auch zu zweit – Ob Winter-Wanderung durch den Wald, im idyllischen Naturschutzgebiet oder über die ausgedehnten Ruhrhöhen – hier kommen unsere Tipps für winterliche Spaziergänge in Essen.

Winter-Wanderung im Margarethenwald

Winterliche Spaziergänge in Essen Margarethenwald © offguide

© offguide

Nicht nur im Frühling und Sommer, sondern auch in den kalten Monaten ist einen Spaziergang um die Siedlung Margarethenhöhe herum herrlich. Umgeben von drei Tälern herrschen hier perfekte Bedingungen für die Naherholung im Grünen. 1907 erwarb Margarethe Krupp das Mühlbach- und Nachtigallental sowie die Sommerburg und schenkte diese der Stadt Essen. Wenn ihr den Wald durchlauft, könnt ihr nicht nur die sogenannte »Promenadenschenkung« bewundern sondern auch das schöne Margarethental mit dem denkmalgeschützten Halbachhammer entdecken. Und wer mag, kann von hieraus einen Abstecher zum 38 Hektar großen Südwestfriedhof machen.

Margarethenhöhe, 45149 Essen

Industrie und Natur auf der Frintroper Höhe

Winterliche Spaziergänge in Essen Frintroper Höhe © offguide

© offguide

Von der Frintroper Höhe hinaus, könnt ihr durch Felder, an Pferdekoppeln entlang ins idyllische, baumbestandene Barchembachtal spazieren. Der Weg führt durch das bewaldete Barchembachtal bis zum Rhein-Herne Kanal. An der Kreuzung Donnerberg/ Steenkamps Busch könnt ihr außerdem einen kleinen Abstecher zum Emschertalblick machen. Hier werdet ihr mit einem imposanten Blick zwischen Industrie und Natur belohnt. Danach führt der Weg zum Steenkamps Hof, einem Relikt aus vorindustrieller Zeit. Zum Abschluss erwartet euch ein wunderschöner Grünbereich mit Allee, Pferdekoppeln und einem Reiterhof am Rhein-Herne-Kanal.

Frintroper Höhe, 45359 Essen

Durch die Schönebecker Schweiz wandern

Winterliche Spaziergänge in Essen Schönebecker Schweiz © offguide

© offguide

Ein Spaziergang durch das rund neun Hektar große Naturschutzgebiet Schönebecker Schweiz beweist, wie grün Borbeck ist. Hier lauft ihr durch urwüchsige Täler, an kleinen Bächen wie der Schönebecke vorbei und wieder hinauf auf die kaum bewaldeten Höhen. Nicht weit entfernt ist das idyllische Naturschutzgebiet Hexbachtal. Auf 40 Hektar finden sich weitläufige Wege, Ackerflächen, hunderte Bäume, Fischteiche und Pferdekoppeln. Und wenn der kleine Hunger ruft, könnt ihr auf dem Weg warme Getränke und Snacks »to go« beim Restaurant »Liebling« holen.

Schönebeck, 45359 Essen

Dem Pausmühlenbach entlang spazieren

Winterliche Spaziergänge in Essen Pausmühlenbach © offguide

© offguide

Der Borbecker Pausmühlenbach ist nicht nur ein kleines Paradies, sondern auch historisch interessant. Die Landschaft hat nämlich etwas Geheimnisvolles an sich und je nach Jahreszeit sehen die Teiche und ihre Umgebung urwaldähnlich aus. Auf dem Weg folgt ihr dem Verlauf des Pausmühlenbaches hinunter in das romantische Tal. Dort entdeckt ihr die Voßgätters Mühle aus dem 16. Jahrhundert und den Lunapark sowie die alten Fachwerk-Gehöfte im benachbarten, kleineren Hagedorntal. Weiter führt der Pfad auf ein Plateau, von dem ihr einen schönen Blick auf Dellwig und das Emschertal bis nach Bottrop habt. In der Nähe befindet sich die Kirche St. Franziskus vom bekannten Architekten Rudolf Schwarz, die eine schöne Verbindung von Architektur und Natur aufzeigt.

Pausmühlenbachtal, 45355

Ausgedehnte Spazierwege zwischen Emscher und Ruhr

Winterliche Spaziergänge in Essen © offguide

© offguide

Wie wir alle wissen, liegt Essen auf einem Höhenrücken, der zu den nordwestlichen Ausläufern des Ardeygebirges gehört. Dieses bildet die Wasserscheide zwischen Ruhr und Emscher. Dementsprechend große Höhenunterschiede, felsige Steilhänge und tiefe Täler findet ihr bei einem Spaziergang auf der Ruhrseite. Der Emscher-Weg führt hingegen durch weitgeschwungene Wälder und Hügel. Und wer die Ruhrhöhen und das Bergische auf einem Blick sehen möchte, hat eine perfekte Aussicht von der Korte-Klippe.

Nordrhein-Westfalen